Sa. 10.9. abends - Open-Air-Kino "100 Jahre Wälderbähnle - It's so emotional"
Campingplatz Bozenau in Doren beim Alten Bahnhof

Der Wolfurter Verein ACHNUS Film dreht nicht nur selbst Filme. Bei der TrashNight am Freitag, dem 1. April werden ab 20.00 Uhr schräge Filme in der MovieLounge präsentiert.
Nach der fulminanten Wiedereröffnung mit dem Feldversuch zum neuen Programm der drei Friseure zeigt ACHNUS Film am Freitag dem 1. April schon das nächste Highlight: Die 6. ACHNUS Film TrashNight. Nach zwei Verschiebungen ist das schräge Filmfestival wieder zurück und präsentiert skurrile Filme, die es nie ins Fernsehen oder Kino schaffen, aber trotzdem Spaß machen. Trash wird als eine Richtung in Musik, Literatur oder Film definiert, für die bewusst banal, trivial oder primitiv wirkende Inhalte und eine gewollt billige Machart typisch sind. ACHNUS Film zeigt vor allem Werke, die inhaltlich etwas anderes bieten als gewohnte Hollywood-Klischees. So wird bei Waste Pictures der Wäscheberg zum außerirdischen Horrormonster und eine alte Schreibmaschine sorgt in „Dead Continue“ für schaurige Schreckmomente. Auch die zwei Aliens aus Bayern, der Film „Aus dem Leben zweier Taugenichtse“ der Vorarlberger Lenscap Films, Clips des Film- und Videoclubs Bludenz und Udo Bermudo sind dieses Jahr dabei.
Der Eintritt zur TrashNight am Freitag, dem 1. April in der ACHNUS Film MovieLounge (Fattweg 7, Wolfurt) ab 20:00 ist frei.