Termine:
Jetzt online:
Als Überbrückung bis zur 6. ACHNUS Film TrashNight im Herbst präsentieren wir 10 schräge Filme https://www.youtube.com/playlist?list=PLnOVzjAP9RKmLm7iI_nk9kIEg4xfaW8dt
Mittwoch, 28. Oktober  20:00 Uhr

In der Kulturwerkstatt Kammgarn (Hard) präsentieren wir die „Lange Nacht des kurzen Films“. Gezeigt wird was internationale Filmschaffende so alles mit dem Medium Film produzieren. Ein bunter Strauß Filmkunst mit einer ACHNUS Film Premiere!
ACHNUS Film dreht wieder!
Unter dem Motto "Back to the roots" verfilmen wir kurze Sketche. Wer mitspielen will, bitte unter achnus@achnus.com melden!

Wir wünschen noch einen guten Corona-Ausklang und freuen uns auf die neue ACHNUS-Welle im Herbst. 

 

Neben unseren eigenen Filmproduktionen präsentieren wir auch andere Künstler auf der Kleinkunstbühne in unserer MovieLounge. Unser nächster Gast: Theater Wagabunt: Der Gitarrenmann Am Samstag, 28. März lädt ACHNUS Film zum Gastspiel des Theater Wagabunt. Um 20:00 Uhr spielt "Der Gitarrenmann". Gitarrenmann02 Tagaus, tagein steht er in der Unterführung, spielt die immer gleichen Lieder für Menschen, die sie hören wollen - und die, die sie nicht hören wollen. Er lebt in einer ihm fremden Stadt, in die er der Liebe wegen kam und eines Sohnes wegen blieb. Seine Selbstgespräche kreisen um die Chancen seines Lebens, die wahrgenommenen und die verpassten und um das, was ihm bis jetzt blieb. Doch heute, an diesem besonders kalten Tag, hat sich etwas verändert. Vielleicht für immer... Jon Fosse, 1959 in der norwegischen Küstenstadt Haugesund geboren zählt zu den wichtigsten Dramatikern der Gegenwart. Seine zahlreichen Werke wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt, seine Stücke in mehr als 1000 Produktionen aufgeführt. Nachdem er mit seinem Roman „Melancholia“ internationalen Ruhm erlangte, folgten zahlreiche Preise für sein Bühnenwerk, u.a. der Ibsen-Preis und der österreichische „Nestroy“. Abendkasse 5,00 Euro - Reservierungen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mit: Robert Kahr Technik: Martin Rein Regie: Marius Schiener